TOP SIX NEWSLETTER
email eingeben und gemma

 


















 Fotos vom Veranstalter

Fotos von Markus Krainer

Markus Kreiner - dessen Fotos von 2008 noch heute unsere Plakate und Homepage schmücken - sprang dieses Wochenende dankenswerterweise mit seiner Plattform fairplayfoto.net kurzfristig ein um euch mit top Fotos zu beglücken! Diese sind bereits online und unter folgendem Link käuflich zu erwerben: https://event.fairplayfoto.net/174

Auf der Extremdistanz über 70 km und 3000 Höhenmeter bildete sich rasch ein Führungsduo mit Manfred Zöger (Picher Racing Team) und Andreas Dollinger, Team  grafikeria centurion racing powered by muki ehe sich Zöger am zweiten langen Anstieg auf den JAUerling durchsetzen konnte. Am Ende war er in neuer Rekordzeit  von 3:17:37,57 3 Minuten vor seinem Rivalen im Ziel. Der Krumbacher feierte einen furiosen Sieg. Andreas Dollinger der vor 2 Jahren die Weinsteinbike gewonnen hatte musste sich diesmal geschlagen geben war aber dennoch zufrieden. Überraschungsmann am Podium war der drittplatzierte Lars Herold, Team Gesundheitspark Dreiländereck aus Deutschland. Er hatte sich erst im allerletzten Anstieg an die dritte Position geschoben und verteitigte Sie mit nur wenigen Sekunden Vorsprung.

Bei den Damen siegte Vorjahressiegerin Evelin Bröderbauer, USV St.Oswald  mit neuer Rekordzeit von 4:28:12,29.

Auf der Medium Distanz über 35km und 1500 Höhenmeter wiederholte Vorjahressieger    Simon Schagerl vom Team Naturfreunde Frankenfels seinen Erfolg. Er siegte suverän mit einer Fabelzeit von 1:34:59,93. Neuer Streckenrekord! Dem nicht genug, er holte sich auch die JAUerling Bergwertung, diese allerdings denkbar knapp mit nur 1,25 Sekunden Vorspung auf den Gesamtzeiten der Mediumdistanz  Florian Wimmer, bimato sports team. Dritter wurde Alexander Stadler von der Sportunion Hirschbach.

Bei den Damen siegt auf der Medium Distanz Magdalena Froschauer vom Team Schorschi St.Georgen am Walde mit einer Zeit von 2:11:03,47 vor Ulrike Emesz,  mountainbiker.at und Sonja Riedl, Naturfreunde Frankenfels. 

Auf der Smalldistanz (20km 800 hm) siegt der Vorjahreszeite Julian Pöchhacker - Lietz Sport Racing  mit einer Zeit von 56:04,74 vor Christian Seidl, Naturfreunde Frankenfels und Christoph Brunthaler, Bike Team Kaiser.

Die Vorjahreszweite Magdalena Reinegger, RC Linz sichert sich die Kurzdistanz bei den Damen in 1:12:13,51. Carina Leichtfried, Lietz Sport Racing und Elisabeth Karner, Naturfreunde Frankenfels ergänzen das Podium.

JAUerling Bergsprintwertung:

Die JAUerling Bergwertung samt Siegerscheck sicherte sich denkbar knapp Simon Schagerl  nur 1,25 Sekunden  vor Florian Wimmer. Dritte wurde Tagesgesamtsieger Manfred Zöger!

Die Sieger freuten sich über originelle handgefertigte Siegertrophäen aus der Caritas-Werkstatt Braunegg.

Bilanz des Veranstalters:

Der XC-Club Obmann und Cheforganisator der Weisteinbike Markus Glassner:

„ Es ist schon ein großartiges Gefühl wenn man mit unseren mehr 150 Mitarbeitern die alle sehr erfahren sind und genau wissen was zu tun ist die Weinsteinbike organisiert und dann von allen Seiten Lob erhält. Das ist Ansporn für die Zukunft. Mein besonderer Dank gilt allen die die Weinsteinbike wieder zu einem großen Fest gemacht haben. Ihnen und den beteiligten Vereinen und Institutionen, den Grundeigentümern. Sponsoren und allen anderen die diese Veranstaltung ermöglichen“ Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Weinsteinbike am 19.August 2017

WeinSteinBike Wachau facts:

Veranstalter: XC-Club Mühldorf        www.xc-club.at  info@xc-club.at

Ansprechpartner:                              Markus Glassner   0664 73643565

Freiwillige Helfer:                               150

Strecken:                                           Extrem            70 km / 3000 hm

                                                          Medium           35 km / 1500 hm

                                                          Small               20 km /   800 hm

 

Infos:              www.topsix.at - www.mtb-trophy.at - www.weinsteinbike.at

https://www.facebook.com/XCClubMuehldorfWachau/
Ergebnisse:    http://www.racetime.pro


Die Weinsteintour ist eine durchgehend beschilderte und ganzjährig befahrbare Mountainbikestrecke. Die Rennstrecke weicht in Teilbereichen ab. Infos und gpx-Daten zum Download finden sich unter : www.weinsteintour.at

Ausschreibung 2016

WeinSteinBikeWachau
Ausschreibung für WeinSteinBike 2016  mehr

Markus Schwaiger siegt mit Routine!


mehr Fotos (Siegerehrung etc.)

Bereits zum 8.Mal trafen sich Mountainbiker aus ganz Österreich und den Nachbarstaaten in der Wachau um Ihren Meister anlässlich der Weinsteinbike zu küren.   

Bei idealem Mountainbikewetter und erträglichen Temperaturen fighteten die Mountainbiker in 3 Kategorien um Ihren Meister zu küren. 

Die Strecke sehr schnell, trocken, sonnig, nicht zu warm und dazu die einzigartige Landschaft inmitten des Naturparks Jauerling und des Weltkulturerbes Wachau so gestaltete sich dieser aus der Sicht des Veranstalters hervorragende Tag.

Der neue designierte XC-Club Obmann und Organisator Markus Glassner, Mühldorfs Bürgermeister Manfred Hackl und Raiffeisenchef und Hauptsponsor Mag. Erwin Hameseder starteteten das Rennen pünktlich in Trandorf.  

Der Mountainbikemarathon war die 4. Station der TOPSIX-Marathons 2015 und zählt zur NÖ MTB-Trophy. Mehr als 300 Teilnehmer waren gemeldet. Beinahe alle Starter erreichten das Ziel.

Auf der Extremdistanz über 70 km und 3200 Höhenmeter war lange Zeit Nö MTB Youngster Christoph Mick in Führung. Er baute seinen Vorsprung auf bis zu 6 Minuten aus ehe er Opfer eines Schwächeanfalls wurde und seine Kollegen ziehen lassen musste.

Markus Schwaiger vom Team KTM.RAD.SPORT.Szene Ausseerland hat sich heute die Kräfte am besten eingeteilt und siegte mit Respektabstand mit einer Gesamtzeit von  3:44:06

Der Zweite Martin Mayer, RC Sport Vollmann war lange Zeit gemeinsam mit dem Sieger unterwegs. Am Ende trennten Ihn nur 75 Sekunden vom Sieg. Für Manuel Weissenbacher CRAFT ROCKY-MOUNTAIN TEAM der bereits einmal in der Wachau am Podium stand war heute der 3. Rang reserviert.     

       

Bei den Damen siegte Evelin Bröderbauer, USV St.Oswald  mit einer Zeit von 5:09:05.

Auf der Medium Distanz über 37km und 1700 Höhenmeter siegte der Vorjahresdritte   Simon Schagerl vom Team Naturfreunde Frankenfels souverän in einer Gesamtzeit von 1:53:36.

Wolfgang Reiter, Team Merida Mauna Loa entschied den spannenden Fight um Platz 2 dicht gefolgt von Andreas Hofinger. Beide hatten ca. 3 Minuten Rückstand auf den Sieger.

Bei den Damen siegt auf der Medium Distanz Brigitta Gratzl vom Team RC ARBÖ Grassinger Lambach vor Ruth SILBERBAUER, bike-horner.at  und Ulrike Emesz www.mountainbiker.at

Auf der Smalldistanz (20km 800 hm) siegte wie im Vorjahr Florian Wimmer vom Bike Team Kaiser mit Rekordzeit von 53,55,8 souverän und verwies seine Kontrahenten  Julian Pöchhacker - Lietz Sport Racing   und Andreas Gierlinger Rceindruck Sarleinsbach auf die Plätze.

Julia Gierlinger GranitBiker Kleinzell sichert sich die Kurzdistanz bei den Damen in 1:11:04. Magdalena Reinegger und Lydia Stöckl, RC Sport Vollmann ergänzen das Podium.

Die Sieger freuten sich über originelle handgefertigte Siegertrophäen aus der Caritas-Werkstatt Braunegg.

Bilanz des Veranstalters:

Der neue XC-Club Obmann und Cheforganisator der Weisteinbike Markus Glassner:

" Es ist schon ein großartiges Gefühl wenn man mit unseren mehr als 150 Mitarbeitern die alle sehr erfahren sind und genau wissen was zu tun ist die Weinsteinbike organisiert und dann von allen Seiten Lob erhält. Das ist Ansporn für die Zukunft. Mein besonderer Dank gilt allen die die Weinsteinbike wieder zu einem großen Fest gemacht haben. Ihnen und den beteiligten Vereinen und Institutionen, den Grundeigentümern. Sponsoren und allen anderen die diese Veranstaltung ermöglichen" Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Weinsteinbike am 15. August 2016

Infos:               www.topsix.at - www.mtb-trophy.at - www.weinsteinbike.at

Ergebnisse:     www.pflanzl.info

Pics:                http://www.sportograf.com/de/shop/event/2871-WeinSteinBike-2015

Sieger 2014: Andras Dollinger /Sabine Sommer siegen souverän!

Bereits zum 7.Mal trafen Mountainbiker aus ganz Österreich und den Nachbarstaaten in der Wachau um Ihren Meister anlässlich der Weinsteinbike zu kürenNeu dieses Jahr der Feiertagstermin Mariä HimmelfahrtFreitag, 15.August 2014.  

In den vergangenen Jahren war die WeinsteinBike stets Saisonauftakt im Mai. Dieses Jahr wurde die WeinsteinBike am verlängerten Wochenende im August bei idealen Mountainbikewetter abgehalten. Trocken, sonnig, nicht zu warm und dazu die einzigartige Landschaft inmitten des Naturparks Jauerlings und des Weltkulturerbes Wachau.

Der Mountainbikemarathon war die 5. Station der TOPSIX-Marathons 2014 und zählt zur NÖ MTB-Trophy. Mehr als 250 Teilnehmer waren gemeldet und exakt 200 erreichten das Ziel in Trandorf.

Auf der Extremdistanz über 74 km und 3400 Höhenmeter war 2 Stunden lang  der Favorit Thomas Strobl an vorderster Front ehe er wegen Defekts aufgeben musste.

Andreas Dollinger vom Team TREK Mountainbiker.at war aber immer in Reichweite und siegte schlussendlich souverän mit einer hervorragenden Gesamtzeit von 3h 40min 26 sek vor dem DeutschenMichael Wießner vom Orthomol Kaiser Racing Team und Wolfgang Niederwanger vom Team Ciclopia.

 Bei den Damen sicherte sich die regierende Österr. Staatsmeisterin Sabine Sommer vom Team ARBÖ Freistadt in souveräner Manier und einer fantastischen Gesamtzeit von 4:13:53,5 den Titel.

Auf der Medium Distanz über 37km und 1700 Höhenmeter siegt Stefan Broschek vom Team URC Radwelt MK-Rosalia mit einer Gesamtzeit von 2Stunden und 3 Sekunden. 2. wird der mehrmalige Weinsteinbiketeilnehmer David Knize vom Prodoli Racing Team aus der Tschechischen Republik  dicht gefolgt vom Frankenfelser Simon Schagerl vom Team URC Veloblitz.

Bei den Damen sichert sich auf der Medium Distanz Lydia Waldmüller  mit einer Gesamtzeit von 2:26:44 den Sieg. Sie verweist Ruth SILBERBAUER (bike-horner.at) und die Italienerin Elke Innerebner auf die Ränge.

Auf der Smalldistanz (20km 800 hm) siegt Florian Wimmer vom Bike Team Kaiser ) mit Rekordzeit (59,32,1) nur wenige Sekunden vor Lukas Polz und dem Bosnier Nedzad Mahmic (Team KES Urban-X Bos.Krupa).

Die Deutsche Julia Kloos (Team World of MTB Girlsride) siegt bei den Damen in 1:19:19,4 gefolgt vonBarbara Jechsmayr (Kürn-Berg-Radler) und Katharina Pollin (WSV Trattenbach).  .

Den SCHUBERTH-Bergsprint in Niederanna  (Wiesenuphill über 725m und 45 hm) sichert sich der Vorjahressieger David KNIZE ausJindrichuv Hradec/CZ. Bei den Damen sorgt Lydia Waldmüller für eine Fabelzeit.

Die Sieger freuten sich über originelle handgefertigte Siegertrophäen aus der Caritas-Werkstatt Braunegg.

Bilanz des Veranstalters:

" Endlich nach 2 Jahren Regenwetter beste Bedingungen für einen Marathon.  Wieder war die WeinSteinBike dank der hervorragenden Arbeit von unseren mehr als 150 Mitarbeitern großartig organisiert Mein besonderer Dank gilt Ihnen und den beteiligten Vereinen und Institutionen, den Grundeigentümern. Sponsoren und allen anderen die diese Veranstaltung ermöglichen", so OK-Chef BM Reinhard Lorenz.

Fotos 2014

Sportograf bitte klicken

best of Weinsteinbike


 Sportograf Bestof 2013

Klaus Reinisch sorgt für deutschen Triumph!


Klaus Reinisch sorgt für deutschen Triumph!

Christoph Mick siegt auf der Medium Distanz!

Talentprobe der 17-jährigen Nadja Heigl!

 

WeinSteinBikeWachau MTB-Marathon -

Mountainbiker aus 5 Nationen trotzten den widrigen Wetterbedingungen

Am Samstag 11.Mai ging die 6. WeinSteinBike Wachau rund um Mühldorf, Trandorf  und den Jauerling über die Bühne. Hatte Petrus bereits im Vorjahr kein Erbarmen mit den Wachauer Veranstaltern, so war es auch diesmal kaum besser. Kurz nach dem Start begann es zu regnen und erst nach Ende der Veranstaltung beruhigte sich die Wetterlage wieder.

 

Die Auftaktveranstaltung zu Österreichs TOPSIX-Marathons 2013 und NÖ MTB- Trophy wurde dennoch von mehr als 300 Starten in Angriff genommen. 227 erreichten das Ziel in Trandorf. Die Streckenführung musste aufgrund von Unwetterschäden in den Tagen zuvor gekürzt werden. Die Auffahrt zu den Bärenwänden war dieses Jahr nicht möglich. Die Extremdistanz somit um ca 30 Minuten weniger Fahrzeit.

 

In der Eliteklasse über die verkürzte Extremdistanz von 66km / 2900hm gab es bis kurz vor dem Ziel einen spannenden Dreikampf. Lange Zeit führte der junge Salzburger Manuel WEISSENBACHER vom neuen Orthomol Kaiser Racing Team ehe ihn ca. eine Stunde vor dem Ziel sein Trinkflaschenhalter brach. Dieses kleine Missgeschick und der damit verbundene Wassermangel reichte für die Verfolger.  Der Deutsche Klaus REINISCH von FOCUS RAPIRO Racing hatte an diesem Tag die besten Beine und siegte in einer Zeit von 3:39:06,8 nur 34 Sekunden vor dem Kärntner MTB Urgestein Georg KOCH vom Team Zweirad Janger Simplon der mit seinem 2.Rang hochzufrieden war. Weitere 40 Sekunden zurück erreichte schließlich Manuel WEISSENBACHER als Dritter das Ziel.

 

Christian BRACK (URC SPK Renner Langenlois) bestätigte nach seinem Challengesieg in St.Veit vor 2 Wochen seine ausgezeichnete Form und sicherte sich nach spannenden Zweikampf den 4. Rang. Der Weinsteinbike Sieger von 2011 Martin KELLERMANN (Nora Racing Team) konnte seine Anfangsposition nicht halten und fiel, unüblich für ihn, auf den 5. Rang zurück. Im Ziel durch die beiden exzellenten Platzsprecher  Walter Ameshofer und Jakob Fischer befragt, musste er gestehen diesmal bei der Materialwahl zu hoch gepokert zu haben. Starrgabel und Furios Fred Slicks hatten an diesem Tag einfach nichts auf der Weinsteinbike verloren!

 

Auf den deutschen Sieger mit steirischen Wurzeln Klaus REINISCH (geboren in Deutschlandsberg) hätte heute wohl niemand gesetzt. Der 3-fache Familienvater aus Brilon bei Kassel, der samt Familie 800km in die Wachau angereist war, und hier das Wochenende verbringt, sorgte für die Überraschung obwohl er in seiner Heimat keine unbekannte Nummer ist. Während des Rennens wusste er lange Zeit über seine genaue Position nicht Bescheid. Erst kurz vor dem Ziel, nachdem er Manuel Weissenbacher überholt hatte, erfuhr er dass er in Führung liegend auf dem Weg zu einem großen Erfolg ist.

 

Bei den Damen siegt die Großramingerin Lisi UNTERBUCHSCHACHNER vom Team ÖAMTC Hrinkov auf der Extremdistanz.

 

Auf der Medium Distanz (gekürzt) siegt der erst 20-jährige Wiener Christoph MICK (KTM Donau Fritzi Racing) mit einem überlegenen Start/Zielsieg. In Rekordzeit. von nur 1:42:45,4 bewältigte er die 33km und 1450 Höhenmeter die heute keinesfalls leicht rollten. Das tiefe regendurchnässte Terrain verlangte den Zweiradartisten alles ab. Zweiter mit Respektabstand wird der gleichaltrige Philipp HEIGL aus Schleinbach,NÖ (SU MTB Team) vor dem Amstettner Benjamin KROMOSER  (radstars.at Racing Team). 

 

Bei den Damen sichert sich auf der Medium Distanz Angelika TAZREITER vom Team Kürn-Berg-Radler mit einer Gesamtzeit von 2:23:11.6 den Sieg. Sie verweist die Wienerin Katharina FIALA (ARBÖ MERIDA POLIZEI WIEN) und Ruth SILBERBAUER (bike-horner.at) auf die Ränge

 

Auf der Smalldistanz (20km 800 hm) siegt wie im Vorjahr der 18-jährige Lokalmatador aus Spitz/Donau Michael KIRSCHENHOFER (Union XC-Club Mühldorf) in einer Zeit von 1:02,23,8 vor Simon SCHAGERL und Patrick KRAUTWURST (RC ARBÖ Sparkasse Neunkirchen).

 

Besondere Beachtung galt der erst 17-jährigen frischgebackenen CycloCross-Staatsmeisterin und XC Jugendeuropameisterin Nadja HEIGL (SU MTB Team). Sie flog förmlich über die Light Distanz und sah nach 1:11:27,4 das Ziel.

 

Den hochdotierten SCHUBERTH-Bergsprint in Niederanna  (Wiesenuphill über 725m und 45 hm) sichert sich der Vorjahreszweite David KNIZE aus Jindrichuv Hradec/CZ vor dem Wiener Christoph MICK (KTM Donau Fritzi Racing) und Thomas ZEILLINGER (Light Bikes Racing Team) aus Steyr. Bei den Damen sorgt die erst 17-jährige Nadja HEIGL (SU MTB Team) für eine Fabelzeit. Sie siegt überlegen vor Lisi UNTERBUCHSCHACHNER (Team ÖAMTC Hrinkov) und Angelika TAZREITER (Kürnberg Radler).

Die Sieger freuten sich über originelle handgefertigte Siegertrophäen aus der Caritas-Werkstatt Braunegg.

 

Bilanz des Veranstalters:

"Wenn man die Wetterprognosen ansieht und die Tage vor dem Tag X und danach immer bestes Wetter angesagt ist, dann schmerzt es ganz besonders wenn genau am Veranstaltungstag durch widrige Wetterbedingungen ein großartiges Fest getrübt wird. Dies passiert nun zum zweiten Mal in Folge. Keine Frage, dass es unter diesen Umständen besonders schwierig ist, die vielen Helfer rund um das Organisationsteam zu motivieren. Wieder war die WeinSteinBike dank der hervorragenden Arbeit von unseren mehr als 150 Mitarbeitern großartig organisiert Mein besonderer Dank gilt Ihnen und den beteiligten Vereinen und Institutionen, den Grundeigentümern. Sponsoren und allen anderen die diese Veranstaltung ermöglichen", so OK-Chef BM Reinhard Lorenz.


Pressetext

Pressemitteilung April 2013

Traditioneller Auftakt der Mountainbikemarathonsaison und TOP SIX Marathons 2013

 Bereits zum 6.Mal eröffnet Österreichs MTB Marathonszene mit der  WeinsteinbikeWachau am Samstag 11.Mai 2013 die neue Saison.  

Der Saisonauftakt in der Wachau ist traditionell gleichzeitig Startveranstaltung für die TOP SIX

Marathons (6 MTB Marathons österreichweit) und Niederösterreichs MTB-Marathonserie die

GINNER MTB-Hobby Trophy.2013


Die WeinSteinBikeWachau bietet sowohl für Elitefahrer als auch für ambitionierte Amateure und Hobbyfahrer die perfekte Einstiegsmöglichkeit in die Marathonsaison. Sie schätzen die anspruchsvolle Streckenführung in einzigartiger Landschaft durch das Weltkulturerbe Wachau mit Weinterrassen, schroffen Felsen, Wiesen und Wäldern und dem Jauerling (959m) als höchster Erhebung in der Region. Während in den alpinen Mountainbikezentren im Mai der Schnee schmilzt eröffnet die WeinSteinBikeWachau zwischen Wachau und Waldviertel die neue MTB-Marathonsaison mit idealen Streckenbedingungen und angenehmen Temperaturen. Vor allem das milde Klima lockt hunderte Mountainbiker in die Weinmetropole und lässt den langen Winter endlich vergessen.

Die Weinsteintour ist unumstritten eine der schönsten aber auch anspruchsvollsten MTB-Touren Österreichs. 

Marathon-Einsteiger und der MTB-Nachwuchs finden ideale Bedingungen auf der small Distanz die für jeden Mountainbike ohne weiteres zu bewältigen ist. 

 
Die 3 Marathondistanzen

 
small 20km / 800hm, Start: 11:15Uhr

Eine Genusstrecke für alle Mountainbiker(innen). Landschaftlichen Highlights sowie

Singletrails inklusive.


 - medium 37km / 1700hm, Start: 11:00 Uhr

Die klassische Weinsteintour, bekannt für Ihren hohen Anteil an Singletrails, dazu Bachdurchfahrten, Forstwege und Highspeed Downhills. Highlights sind der lange Anstieg auf den höchsten Berg der Region den Jauerling mit folgenden 600hm Downhill, der anspruchsvolle Anstieg auf die Bärenwände und der Wiesenuphill beim Lothauhof. Eine Herausforderung für ambitionierte Mountainbiker die regelmäßiges Training voraussetzt. Der Sieger wird diese Tour in ca. 2 Stunden bewältigen. Der sportlich ambitionierte Mountainbiker sollte dafür eine Stunde mehr einkalkulieren.


 - extreme 74km / 3400hm, Start: 10:00 Uhr, (nur TOP SIX)

Die ultimative Herausforderung für Topathleten und Elitefahrer wird heuer erstmals in Angriff genommen nachdem im Vorjahr kurz vor Start aufgrund der Wettersituation doch noch die 2. Runde verkürzt gefahren wurde. 2 Runden der Weinsteintour werden auch Topathleten die letzten Körner abverlangen.


 
Schuberth Bergsprintwertung: Auch dieses Jahr wieder in Niederranna für Fans, Betreuer  und Zuseher gut einsehbar. Bergsprint Sponsor Schuberth wertet den Bergsprint noch einmal auf. Den schnellsten Uphillern (Damen und Herren) winken EUR 200/100/50,--  Eine zusätzliche Herausforderung für alle Distanzen.


 
Kann ich mir diesen Marathon zutrauen? Welche Distanz ist für mich geeignet?

Diese Fragen beantworten Sie am besten nach einer Befahrung der Weinsteintour. Die offizielle Strecke entspricht größtenteils der Medium Strecke, beschildert und ganzjährig befahrbar. Die offizielle Streckenbesichtigung findet gleichzeitig mit der traditionellen Befahrung am 1.Mai statt. Infos und gpx-Daten zum Download finden sich unter : www.weinsteintour.at

Der Union XC-Club Mühldorf freut sich auf zahlreiche Mountainbiker zum Saisonauftakt in der Wachau. Das neue Onlineanmeldesystem ist freigeschalten. Anmeldungen ab sofort möglich. 

Infos und Anmeldung:            www.topsix.at  -  www.weinsteinbike.at  -   www.mtb-trophy.at

JAKOB NIMPF siegt souverän!


Copyright Josef Salomon

Verena Krenslehner siegt nach spannenden Zweikampf!

WeinSteinBikeWachau MTB-Marathon -

400 Starter trotzten den widrigen Wetterbedingungen

Am Samstag 12.Mai ging die 5. WeinSteinBike Wachau rund um Mühldorf, Trandorf und den Jauerling über die Bühne. War die Veranstaltung in den vergangenen Jahren immer von guten Wetterbedingungen geprägt so hatte diesmal Petrus kein Erbarmen mit den Wachauern. Pünktlich zum Start um 10 Uhr begann es zu regnen und erst nach Ende der Veranstaltung beruhigte sich die Wetterlage wieder.

Die Auftaktveranstaltung zu Österreichs TOPSIX-Marathons 2012 und NÖ MTBTrophy war gleichzeitig die Generalprobe für die Österreichischen MTB-Marathon Staatsmeisterschaften 2013 die kommendes Jahr am 11.Mai 2013 anlässlich der 6. WeinSteinBike Wachau rund um den Jauerling ausgetragen werden.

Noch nie hatten sich so viele Mountainbiker im Vorfeld der Veranstaltung online angemeldet. Die Wettervorhersage lies allerdings zahlreiche Teilnehmer von der Anreise absehen. Trotzdem waren beinahe 400 Starter aus 5 Nationen am Start. Immerhin 302 Teilnehmer erreichten das Ziel in Trandorf. In der Eliteklasse auf der etwas verkürzten Extremdistanz über 70km / 3100hm war der österr. Vizestaatsmeister Jakob NIMPF (Team Zweirad Janger Simplon) eine Klasse für sich. Der WeinSteinBike Sieger von 2009 setzt sich von Beginn an die Spitze der hochkarätigen Starterfeldes und baut die Führung kontinuierlich aus, ehe er in einer Zeit von 3:34:36,5 über die Ziellinie geht. Zweiter wird der französische Crosscountry Spezialist Paul REMY (FOCUS/ Coaching system.fr) mit einem Rückstand von etwas mehr als 10 Minuten. Weitere 30 Sekunden dahinter wird der Vorjahressieger Martin KELLERMANN (NORA Racing Team) Gesamtdritter.

Tagessieger Jakob NIMPF, der im Vorjahr lange Zeit geführt hatte und dann doch noch den Sieg aus der Hand gab, ließ heute nichts anbrennen. "Es war schwierig zu fahren und die ohnehin anspruchsvolle WeinSteinStrecke war vor allem in der zweiten Runde aufgrund der Niederschläge und der Spuren der zahlreichen Teilnehmer aufgeweicht und rutschig. Ich hatte heute gute Beine und mit den Wetterbedingungen kam ich gut zurecht." Der Franzose Paul Remy war glücklicher zweiter und Martin Kellermann, einmal mehr mit Starrgabel am Start, war nach glimpflichen Sturz letztlich mit seinem Podestplatz zufrieden. Die schwierigen Bedingungen forderten einige prominente Opfer. U.a. schieden Hanspeter Obwaller, Thomas Strobl und Localhero Andreas Kirchberger mit technischen Defekten aus. Routinier Georg Koch stürzte und gab auf, Martin Feichtegger begab sich nach einem Sturz zur Kontrolluntersuchung ins Krankenhaus.

Bei den Damen sichert sich auf der Extremdistanz die Tirolerin und regierende Marathonstaatsmeisterin Verena KRENSLEHNER (Conway Racing Team) nach spannenden Kampf mit mehrmaligen Positionswechsel in einer Zeit von 4:49:06,7 den Sieg nur 48 Sekunden vor Vorjahressiegerin und Topsix-Gesamtsiegerin 2011 Sabine SOMMER (www.sportlehner.at ARBÖ Freistadt) . Dritte wird Petra MARCHART-ROBEISCHL (TREK Mountainbiker).

Auf der Medium Distanz über 37km / 1700hm siegt der Tscheche Pavel BARTON (Eurofoam Sport Team). Seine Siegerzeit 2:08:34.6. Zweiter wird nach Zielsprint Christian LEITNER (Kürn Berg Radler) in 2:09:43.6 vor dem Oberösterreicher Andreas HOFINGER (grafikeria racing team). 2:09:45.2 Bei den Damen geht der Sieg an Sophia MARK (www.radon-bikes.at) vor Petra KRBOVA (Eurofoam Sport Team) aus Tschechien und Michaela KASTNER (TREK Mountainbiker).


Copyright Josef Salomon

Auf der Smalldistanz (20km 800 hm) ist der erst 16-jährige Lokalmatador aus Spitz/Donau Michael KIRSCHENHOFER (Union XC-Club Mühldorf) eine Klasse für sich. Er siegt in einer Zeit von 59,42,8 mit Respektvorsprung auf die beiden Oberösterreicher Lukas KAUFMANN und Sascha POLLAK. Bei den Damen siegt Ulrike DUNKLER.

Den hochdotierten SCHUBERTH-Bergsprint in Niederanna (Wiesenuphill über 725m und 45 hm) sichert sich die ungarische Sprintrakete Tamás SZÉCSI (Bringabanda Sport Club) vor dem Tschechen David KNIZE (Toyota Dolak MTB) und Christopher SCHWAB (Nora Racing Team). Bei den Damen revanchiert sich die Gesamtzweite Sabine SOMMER und siegt denkbar knapp nur 1,1 Sekunden vor Verena KRENSLEHNER.

Die Sieger freuten sich über originelle handgefertigte Siegertrophäen aus der Caritas-Werkstatt Braunegg.

Positive Bilanz:

"Die widrigen Wetterbedingungen waren dieses Jahr nicht nur für die Aktiven sondern auch für das Organisationsteam und die rund 150 Volunteers eine Herausforderung die alle großartig gemeistert haben. Mein besonderer Dank gilt Ihnen und den beteiligten Vereinen und Institutionen, den Grundeigentümern.

Sponsoren und allen anderen die diese Veranstaltung ermöglichen”, so OK-Chef BM Reinhard Lorenz.

Wolfgang Sekora, Union XC-Club Mühldorf: "Wir haben in den vergangenen Jahren viel Erfahrung gesammelt und verfügen über ein routiniertes eingespieltes Team. Dank der positiven Einstellung der gesamten Region konnten wir mit der WeinSteinBike Wachau ein Radsportevent auf höchsten sportlichen Niveau etablieren”.

Pressetext

Die 5. WeinsteinbikeWachau am Samstag 12.Mai 2012  steht im Zeichen der Generalprobe für die Österreichischen MTB-Marathon Meisterschaften 2013.

Bereits in den vergangenen Jahren gab sich die österreichische Marathonszene  ein Stelldichein in der Wachau. Dieses Jahr kann erstmals die Original Strecke der Österreichischen MTB Marathon Meisterschaften 2013 über 74 km und 3400hm in Angriff genommen werden. Die Titelaspiranten werden die Generalprobe nützen um einen der selektivsten Marathons im Renntempo zu testen.

Der Saisonauftakt in der Wachau ist traditionell gleichzeitig Startveranstaltung für die TOP SIX

Marathons (6 MTB Marathons österreichweit) und Niederösterreichs MTB-Marathonserie die

GINNER MTB-Hobby Trophy.

 Die WeinSteinBikeWachau bietet aber nicht nur für Elitefahrer die perfekte Einstiegsmöglichkeit in die Marathonsaison. Ambitionierte Amateure und Hobbyfahrer schätzen ebenso die anspruchsvolle Streckenführung in einzigartiger Landschaft durch das Weltkulturerbe Wachau mit Weinterrassen, schroffen Felsen, Wiesen und Wäldern und dem Jauerling (959m) als höchster Erhebung in der Region. Während in den alpinen Mountainbikezentren im Mai der Schnee schmilzt eröffnet die WeinSteinBikeWachau zwischen Wachau und Waldviertel die neue MTB-Marathonsaison mit idealen Streckenbedingungen und angenehmen Temperaturen. Vor allem das milde Klima lockt hunderte Mountainbiker in die Weinmetropole und lässt den langen Winter endlich vergessen.

Die Weinsteintour ist unumstritten eine der schönsten aber auch anspruchsvollsten MTB-Touren Österreichs. 

Kellermann siegt vor Nimpf und Federspiel!


So wars am 14. Mai 2011

Sportliche Herausforderung für mehr als 500 Mountainbiker

Am Samstag 14.Mai ging die
4. WeinSteinBike Wachau bei idealen Temperaturen rund um
Mühldorf, Trandorf und den Jauerling über die Bühne.

 mehr

14. Mai 2011

WeinSteinBikeWachau
Mittlerweile hat sich die WeinSteinBikeWachau etabliert  mehr

Rückblicke WeinSteinBike 2010

Die Auftaktveranstaltung zu Österreichs TOPSIX-Marathons 2010 und NÖ GINNER MTB-Trophy wurde heuer erstmals mit Start- und Ziel in Trandorf ausgetragen. Rund 450 Mountainbiker aus 8 Nationen waren am Start. Der Gesamtsieger extreme, Christoph Soukup schaffte mit exakt 3 Std einen neuen Streckenrekord und schwärmte im Ziel von einer der schönsten aber auch anspruchsvollsten Mountainbikestrecken im Lande.
Bei den Damen sichert sich auf der Extremdistanz Heidi-Theresia Scharnreitner den Sieg.

Umfangreiche Rückblicke, Ergebnisse und Fotos gibt es [ hier nachzulesen]

 Pressebericht (25 KByte)

Das war "Weinsteinbike 2009"

TOP SIX | NÖ HOBBY TROPHY | NÖ SportUNION Landesmeisterschaften | SCHUBERTH Bergsprint | Wachauer Kombiwertung mit Wachauer Radtage


 Ergebnisse 2009

 Impressionen 9. Mai 2009

 Fotos - Sieger


Das war "Weinsteinbike 2008"


Impressionen 2008

WeinSteinBike Wachau
Bilderbericht vom Auftaktrennen der Top Six MTB Marathonserie aus Mühldorf in der Wachau  mehr

RÜCKBLICKE 2008

feedback & more
Das Eröffnungsrennen 2008 in der Wachau war ein voller Erfolg.
[ Hier ] gibt es Rückblicke, Links und Presseberichte.  mehr

 ALLE ERGEBNISSE Wertung in Mühldorf 2008











Diese Seite wurde bis jetzt 96351 Mal besucht