Fotos vom Rennen 2003

Hardcore Marathon bei strahlendem Top Six Wetter mit über 30 Grad: Der 8. Kitz Alp Bike in Kirchberg forderte von über 700 Startern alles! „Die Streif der Mountainbiker“ – so wird sie von den Insidern genannt, die schweißtreibende Herausforderung im Tiroler Unterland, die Kitz Alp Bike, die als 3.Stopp der Top Six Marathons 2003 am Wochenende in Kirchberg stattfand. Die äußeren Bedingungen paßten: für die Hobbybiker genauso wie die Profis, Materialservice durch Toni’s Pro Shop für alle, Beschilderungen und Streckenposten passend postiert. Das war ebenso erfreulich wie die Verpflegungspunkte entlang des schwierigen Kurses. Eine perfekte Kombination aus Highspeed Schotter Downhills, technisch anspruchsvollen Waldpassagen, alpinen Singletrails, Downhill über die Skipiste und der erlösenden Zieleinfahrt über Freeride-Strecke mit Anliegern und Sprüngen. Manch einer der über 700 Teilnehmer erfrischte sich beim steilen Anstieg der Mausefalle mit dem Gedanken, wie kalt es ist, wenn die Ski-Stars in umgekehrter Richtung diese Stelle bewältigen. Keinen Zielsprint, sondern souveräne Siege gab es auch diesmal auf allen Strecken. Die radbegeisterten Italiener dominierten die Herrenkonkurrenz beim 8.Kitz Alp Bike. Mauro Bettin, amtierender Europameister, gewann die 88 Km Marathon Wertung, sein Landsmann Stefan Unterthurner auf der kurzen Strecke. Doch auch die österreichischen Biker begeisterten die unzähligen Zuschauer, die sich vom Start über die Schlüsselstellen bis zum Ziel postiert hatten, mit tollen Leistungen. Herausragend dabei war der erst 21-jährige Alexander Gatterer. Der Kärntner wird Zweiter auf der Langdistanz und schiebt sich somit nach den Rängen 2 (Kleinlobming) und 3 (Maria Schmolln) in die Favoritenrolle für die Top Six Marathons 2003 Tour Gesamtwertung. Wie bereits vor 4 Wochen in Kleinlobming, diesmal zusätzlich mit Heimvorteil unterwegs, räumten die Biker vom Tiroler Team Toni’s Pro Shop Stockerlplätze in der Kurzdistanz ab: Die Osl-Girls Elisabeth (1.) und Maria (2.) fuhren einen Doppelsieg ein, Stefan Mattersberger kam auf Rang 2. Erstmals geschlagen geben mußte sich Andrea Michels-Smith auf der Langstrecke bei den Top Six Marathons 2003. Mit fast 8 Minuten Vorsprung putzte die Österreicherin Evelyn Schlager die Deutsche weg! Einen vollen Erfolg feierte auch wieder das umfangreiche Rahmenprogramm, das alles rund ums Biken bot: Expo Area mit Testbikes und Promoständen, top motivierte Kinder beim Kids Cup, extreme Spannung beim Hillclimb. Ganz Kirchberg war mit seinen freiwilligen Helfern auf den Beinen, um Aktive, Zuseher und Aussteller bestens zu versorgen. Fortsetzung folgt im nächsten Jahr! Die Ergebnisliste findet ihr hier.



















































































Diese Seite wurde bis jetzt 7372 Mal besucht